0711.1600-258
11
NOV
2019

Start ins Schuljahr an der Donau

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, zum Schuljahresanfang war unsere Klasse, die 8a der Ludwig-Uhland- Schule, für drei Tage im Schullandheim in Sigmaringen. Gleich am Anfang ist der Zug dorthin ausgefallen, deshalb waren wir länger als geplant unterwegs. Dort angekommen, hat uns der Chef von Out and Back begrüßt und uns alles erklärt und gezeigt. Wir haben unsere Betten gemacht und sind dann noch Klettern gegangen. Der Giant Swing war wie eine große Schaukel, die bis zu zehn Meter hinaufragt. Am Abend haben wir in unserem Blockhaus Pizza gegessen. Alle haben gemeinsam angefangen und zusammen aufgehört. Danach hatten wir Freizeit, das war das Beste. Wir haben auch noch eine Nachtwanderung gemacht. Vor dem Schlafen mussten wir unsere Handys abgeben. Die meisten Schüler haben in dieser Nacht nicht geschlafen. Gefrühstückt haben wir am zweiten Tag wieder alle gemeinsam. Es war lecker. Anschließend haben wir Sigmaringen erkundet. Mittags sind wir Kanu gefahren auf dem Zielfinger See. Leider war nämlich in der Donau nicht genug Wasser. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Einige sind noch vom Steg ins Wasser gesprungen. Blöd war nur es nur für die, die ihre Wechselklamotten vergessen hatten. Am Ende sollten wir beim Aufräumen helfen, nicht alle haben das gemacht. Zurück im Camp haben einige mit den Betreuern Minigolf gespielt. Es gab Lasagne mit Salat zum Abendessen. Wieder mussten wir die Handys abgeben. War es in der ersten Nacht noch sehr laut, sind wir in der zweiten schnell eingeschlafen und es war ruhig. Für den dritten Tag war vor der Heimfahrt Human Table Soccer geplant, aber weil zu wenige mitmachen wollten, hat das nicht geklappt. Chris und Dennis Luca , 8a