0711.1600-258
13
FEB
2020

Das Maker Box Projekt an der Ludwig-Uhland-Schule

Am 16. und 17.01.2020 nahmen 14 Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Ludwig-Uhland-Schule am Projekt Maker Box der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden Württemberg e.V. teil. Bei diesem Projekt ging es darum, Technik und Kunst kreativ miteinander zu verbinden. Gemeinsam mit drei Referenten, die an die Schule kamen, warfen die Schüler einen Blick in das Innere ausgedienter Elektronikgegenstände (Tastaturen, Küchengeräte, Elektrospielzeuge etc.) und lernten die Grundlagen von Elektrotechnik und Upcycling kennen. Sie erstellten kleine Stromkreise am Steckbrett und entwickeln erste Ideen für einen eigenen Kunstroboter oder eine kleine Kunstmaschine. Anschließend zerlegten die Schüler in kleinen Gruppen selbst elektronische Gegenstände, analysierten die Bauteile und bauten aus Elektroschrott, kleinen Motoren, Stiften, Farben und Pappe ihre eigenen künstlerisch-technischen Produkte. Beispiele hierfür sind ein Spiel, bei dem mit Hilfe eines alten Lautsprechers PC-Tasten abgeschossen werden, ein Roboter aus einer alten Kaffeemaschine, der jetzt Wind macht oder ein fahrender Küchenmixer. Mit viel Spaß lernten die Schüler neue Techniken wie Löten und die Funktionsweise einzelner elektronischer Bauteile kennen. Sie lernten aber auch, dass man aus alten, kaputten Dingen durchaus auch Neues bauen kann und nicht alles wegwerfen muss. Für Schüler, Lehrer und Referenten waren es zwei besondere Schultage, die viel Spaß gemacht haben.